Foto der Woche

Es war einmal...

So fangen die meisten Märchen an und als Märchen kann man den Werdegang der Guggenmusik Ettiswil etwas überspitzt auch nennen. Ihren Anfang nahm die Geschichte 1984 am Turnerball im Grosswanger Ochsensaal. Dieser Maskenball sollte als eigendliche Geburtsstunde der Guggenmusik eingehen. Fünf Fasnächtler und Nachtschwärmer trafen sich zufällig in der raugeschwängerten Atmosphäre im "Drei-Buchstaben-Lokal" Bar genannt, zur bereits fortgeschrittener Stunde. Es waren dies Alex Ambühl, Alex Bucher, Walter Häfliger, Armin Wirz und Peter Wüest. Als dann kurz vor Mitternacht eine Guggenmusik mit kakaphonischen Klängen den Ballbesuchern ihr Bestes gaben, waren sich die fünf schnell einig. Zum Ettiswiler Fasnachtstreiben gehört auch eine Guggenmusik.

Sie setzten sich zum Ziel, diese Lücke zu schliessen. Im zügigen Tempo ging es dann auch Schlag auf Schlag weiter. Und so rückte der 2.Juni 1984 als denkwürdiger Tag in der Geschichte der Guggenmusik Ettiswil immer näher. Der Einladung zur Gründungsversammlung folgten 24 Fasnächtler & Fasnächtlerinnen. Bis zur Gründungsversammlung konnte noch kein geeigneter Name gefunden werden. Dies war auch das wichtigste Traktandum an der Versammlung. Hier nur einige Beispiele der Vorschläge und Ideen:

-GUGGIPLOGER

-NOTENSCHLEIFER

-EIERKÖPFE

-BIERSCHNÄGGE

Nach intensivem Diskutieren stand die Lösung endlich fest. Von diesem Augenblick an waren die jungen Leute nicht mehr gewöhnliche Fasnächtler, sondern die: Guggichacheler Ettiswil.

 

Im zügigen Tempo ging es nun Schlag auf Schlag weiter. An einer ersten Komiteesitzung wurden die eventuellen Probleme und Schwierigkeiten besprochen. Es galt auszuloten, ob überhaubt Interesse für eine Guggenmusik vorhanden war. Zwei Wochen später waren 19 Interessenten zusammen. Am 13.April 1984 konnte bereits zu einer ersten Orientierungsversammlung eingeladen werden. An diesem Abend wurde über das zukünftige Vereinsleben diskutiert. So galt es ein Probelokal zu finden, sowie einen musikalischen Leiter und Gute die Bläser die als Reisser fungieren sollten. In weiteren Kommiteesitzugen wurden eigene Statuten, die von Walter Häfliger entworfen wurden, besprochen. Ebenso wurde weiter intensiv nach einem Tabourmajor gesucht. Die Zeit lief langsam allen davon. Am 2.Juni 1984 sollte die Gründungsversammlung statt finden. Ein provisorischer Vorstand wurde gebildet, mit dem man vor die Gründungsversammlung treten wollte.

 

Präsident: Alex Ambühl

Vize-Präsident: Peter Wüest

Aktuar: Walter Häfliger

Kassier: Alex Bucher

Materialverwalter: Armin Wirz

 

 

Eine Guggenmusik ohne Instrumente ist undenkbar. Das Gründungskomitee hatte mit der Muggenzunft Gespräche geführt, ob sie der zukünftigen Guggenmusik die von der Feldmusik Ettiswil gekauften Instrumente überlassen würden. Bis zur Gründungsversammlung konnte diese Frage nicht abschliessend geklärt werden. Das Gründungskomitee war trotz aller Schwierigkeiten voller Optimismus, das eigentlich einzig erfreuliche war, dass genügend Interessenten vorhanden waren. So rückte der 2.Juni 1984 immer näher. An alle Interessenten wurde eine Einladung für die Gründungsversammlung von Samstag 2.Juni 1984, 20.00 Uhr, Restaurant Rössli, in Ettiswil, versandt, in der Hoffnung, dass möglichst viele erscheinen und die Guggenmusig Ettiswil zum Leben erwecken...